Blauer Kreis Zoologische Gesellschaft Österreichs für Tier- und Artenschutz
Blauer Kreis             Zoologische Gesellschaft Österreichs für Tier- und Artenschutz

ARBEITSGEMEINSCHAFT ZOO

Schon seit jeher wurde im BLAUEN KREIS der Standpunkt vertreten, daß ein gut geführter Zoologischer Garten sehr viel zur Förderung des Verständnisses für Tiere, für ihren Schutz und ihre Erhal­tung beitragen kann.

Im Zusammenhang mit den Diskussio­nen über den Schönbrunner Tiergarten sind wir daher der Meinung, daß einerseits möglichst rasch die schon seit Jahrzehnten vorgesehenen Gehegeneu­bauten erfolgen müßten — vor allem die Anlagen für Affen und Raubkatzen —, daß aber auch im organisatorischen Bereich Reformen dringend nötig sind. So besitzt der Direktor nicht jene Kompetenzen, die zur zügigen Führung eines Tiergartens erforderlich sind, es gibt in Schönbrunn aber auch keine zoologischen Abtei­lungsleiter, also Kuratoren, wie sie prak­tisch in jedem Zoo selbstverständlich sind.

Unsere Vorstellungen zur Lösung der Schönbrunner Zooprobleme sollen fachlich untermauert sein. Der BLAUE KREIS hat daher — wie schon im letzten Heft von „Kamerad Tier" mitgeteilt — eine Reihe anerkannter Zoologen und Zooex­perten eingeladen, im Rahmen einer Ar­beitsgemeinschaft alle anstehenden Fragen zu besprechen, Vorschläge aus­zuarbeiten und mit den zuständigen Stellen in Kontakt zu treten.

Wir freuen uns, daß sich alle eingelade­nen Experten zur Mitarbeit bereiterklärt 

haben und stellen sie Ihnen vor:


Prof. Dr. Dietrich Altmann

Direktor des Thüringer Zooparks Erfurt

 

Direktor Erich B r e n n e r

Haus des Meeres, Wien

 

Prof. DDr. Heinrich Da t h e

Direktor des Tierparks Berlin

 

Dr. Richard Faust

Direktor des Zoologischen Gartens Frankfurt

 


Prof. Dr. Heinz Georg Klös

Direktor des Zoologischen Gartens Berlin

 

 

Prof. Dr. Wilbert Neugebauer
Direktor der Wilhelma,

Zoologisch-Botanischer Garten Stuttgart

 

Dr. Helmut Pechlaner

Direktor des Alpenzoos Innsbruck

 

Dr. Henning Wiesner

Direktor des Tierparks Hellabrunn, München

 

Prof. Dr. Ferdinand Starmühlner

Zoologisches Institut der Universität Wien

 

BK-Präsident Dr. Kurt Kolar

als Zoologe Mitglied der Arbeitsgemeinschaft,

fungiert auch als ihr Koordinator.

 

Am 13. Mai trafen sechs Mitglieder der Arbeitsgemeinschaft, darunter als prominentester Teilnehmer Prof. DDr. D a t h e vom Tierpark Berlin, anläßlich eines vom Wiener Volksbildungswerk veranstalteten Symposiums zusammen und beschlossen unter anderem, dem neuen für den Tiergarten Schönbrunn zuständigen Wirtschaftsminister Dr. Schüssel einen Forderungskatalog zu überreichen und ihn gleichzeitig über die dringende Notwendigkeit verschie­dener Neu-und Umbauten, sowie or­ganisatorischer Maßnahmen zu infor­mieren.


Mit der Gründung dieser „Arbeitsge­meinschaft Zoo" verfolgt der BLAUE KREIS seine Linie, einen wissenschaft­lich fundierten Tierschutz zu betreiben.

Dr. Kurt Kolar

Liebe MITGLIEDER und FREUNDE des BLAUEN KREISES!

Wie ein Blitz aus heiterem Himmel traf mich am Abend des 19. November 1999 der Anruf von Evelyn Kolar, daß ihr lieber Mann und uns aller Freund Kurt Kolar mitten in seiner Arbeit vom Sekundentod ereilt wurde. Gerade am Vortag war er noch bei uns im Tiergarten, wir haben gescherzt wie früher und nun ist er nicht mehr auf dieser Welt.

Anläßlich seines 65. Geburtstages im Vorjahr haben wir seinen beeindruckenden Lebenslauf Revue passieren lassen, aber was bedeuten diese Fakten und Daten, wenn man einen Freund verloren hat. Kurt Kolar hatte keine Feinde, war geselliger Freund der Menschen, er war Kenner und Partner der Tierwelt, egal ob im Freiland oder in menschlicher Pflege. Seine Liebe gehörte dem Schönbrunner Tiergarten, die er seit 1992 als Stellvertretender Direktor und Kurator tagtäglich unter Beweis stellte. Seine Ver­dienste als Gründer und sein Einsatz für unseren Verein der Freunde des Tiergartens Schönbrunn sind beispielhaft, in seinem Sinne werden wir alle für den von ihm so geliebten Schönbrunner Tiergarten weiter arbeiten.


Wir alle sind traurig, weil Kurt Kolar nicht mehr unter uns weilt, unser Mitgefühl gehört all seinen Angehörigen, seiner Frau Evelyn, seinen Kindern, den Enkelkindern und den Mitarbeitern des Blauen Kreises. In meinen Glückwünschen „40 Jahre Blauer Kreis" schrieb ich Tierschutz ist heute wichtiger denn je. Die Stärke des Blauen Kreises besteht für mich darin, daß Emotion, Liebe und Verständnis für Tiere untrennbar mit profundem Sachverstand und selbstverleugnender Einsatzbereitschaft gekoppelt sind. Ein Garant dafür war Kurt Kolar, seit 15 Jahren Präsident der Organisation, der er sich jetzt, in seinem in diesem Jahr angetretenen Ruhestand, besonders widmen wollte.

Prof. Helmut Pechlaner

auf das Bild klicken
KAMERAD TIER 1+2/2017
Schulwettbewerb - ein großer Erfolg!

Hier finden Sie uns

Blauer Kreis

Schadekgasse 6/1

1060 Wien

Kontakt

 Tel. +43 (0)1 982 95 01

 Fax: +43 (0)1 282 20 25

Rufen Sie einfach an unter

+43 (0)664 1217 427

 E-Mail: blauerkreis@aon.at

oder nutzen Sie unser Kontaktformular.

 

SPENDENKONTO:

PSK-Konto 7433.041

BLZ: 60000

BIC: BAWAATWW

IBAN: AT236000000007433041

seit 21.01.2013

Spenden sie jetzt!

Unterstützen Sie unsere Projekte. Ihre Spende finanziert die laufenden Projektkosten und unsere Aktivitäten.